Gewürze – Kräuter

P1090169Gewürze – Kräuter

Bärlauch Gewürz- Flocken Bio gerebelt

BÄRLAOCH

In der Zeit kein frischer Bärlauch zur Verfügung steht, haben sich die getrockneten Bärlauchflocken als Nahrungsergänzung und zur Darmreinigung bestens bewährt.

Der hohe Gehalt an Mineralstoffen sowie der Schwefel reinigt den Darm sowie die Gefäße des Körpers und schützt vor Verschlackung.

Getrocknete Bärlauchblätter, gerebelt. Pikanter, würziger Geschmack für Fleisch, Fisch, Suppen, Soßen und Eintopfgerichte. Reich an lebenswichtigen Mineralien wie Eisen, Magnesium, schwefelhaltigen Verbindungen und Spurenelementen. Für eine gesunde und schmackhafte Küche.

 

Knoblauch Pfeffer Gewürz-SalzmischungP1030813

 ➡  Die ausgewogene Knoblauch Pfeffer Gewürzmischung aus, Meersalz, Knoblauch*, Zwiebel*, Petersilie*, Pfeffer*, Senf*, Sonnenblumenöl *, Bohnenkraut*, Liebstöckel*, Piment*, Rosmarin*, Muskat*, Curcuma* (*kbA) ist im Geschmack wohl abgerundet. Für alle würzigen Eintopf-Gerichte, Kartoffel- und Gemüsegulasch sowie zum Marinieren von Fleisch und Fischspezialitäten. Diese hocharomatische Mischung erlaubt es, Salz einzusparen. Eine gute Nachricht für alle, die weniger Salz verwenden möchten.

 

Chiligranulat Bio chiligra

 ➡  Sie lieben scharfe Gerichte? Dann ist das Chiligranulat bio 25.000 SCU genau das richtige für Sie. Ein muß in asiatischen Gerichten. Aber auch wir Europäer sollten jeden Tag ein wenig Chiligewürz im Essen zu uns nehmen, denn da freut sich der Kreislauf. Chili stimuliert die Verdauung.

 

 

 

Salatkräuter Bio

SALATKRÄ

 ➡  Salatkräuter Bio, ideal für Ihren knackigen Salat. Die Vielfalt der Zutaten dieser Mischung bringt den Sommer in den Salat. Nicht nur für die klassischen Blattsalate, sondern auch zum Würzen für jegliche Gemüsesalate wie z.B. Tomatensalat, Gurkensalat, ital. Kartoffelsalat oder Nudelsalate, Käsesalat, Thunfischsalat. Auch gut in Kräutersaucen. Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Zutaten: Petersilie*, Zwiebel*, Dill*, Basilikum*, Kerbel*, Estragon*, Oregano*, Rosmarin*, Thymian*, Knoblauch*, Pfeffer*, Sonnenblumenöl*, Kornblumenblüten* (*kbA)

 

 

P1030818

 

 

 

Bruschetta Gewürz Bio

 ➡  Leckere Gewürzmischung für alle Tomaten-, Gemüse-, Fleischgerichte. Probieren Sie einmal einen mediteranen Brotaufstrich, ideal für die Tomatensauce unter dem Pizza Belag. Wunderbar in der Pastasauce. Oder einfach als Gewürz zu Tomatensalat. Zutaten: Tomate*, Knoblauch*, Zwiebel*, Chili*, Basilikum*, Paprika*, Pfeffer*, Thymian*, Meersalz, Rosmarin*, Sonnenblumenöl* (*kbA)

 

P1030821Zitronenpfeffer Gewürzmischung Bio

 

 ➡  Die zitronig frische Note dieser Zitronenpfeffer Gewürzmischung kommt besonders gut bei Fischgerichten an. Durch diese Gewürzmischung können Sie Salz einsparen, denn die Mischung von Meersalz und Gewürzen rundet jedes Gericht ab. Schmeckt gut sowohl in Fisch- als auch in Fleischgerichten. Zitronenpfeffer erst kurz vor Ende der Kochzeit zugeben, oder auch als Gewürz bei Tisch zum nach würzen verwenden. Zutaten: Meersalz, Senf*, Pfeffer*, Chili*, Zwiebeln*, Rohrohrzucker*, Zitrone*, Kräuter und Gewürze*, Gewürzextrakte (*kbA)

 

Cayenne Tinktur 

DSC03349Bereits die amerikanischen Ureinwohner nutzten Paprika als Heilmittel, unter anderem gegen Zahnschmerzen oder Arthrose. Teile dieser Techniken wurden nach der Entdeckung Amerikas auch von Europäern in die Volksmedizin übernommen. Der heute bekannteste Einsatz von Paprika in der Medizin sind ABC Pflastern, die bei rheumatischen Schmerzen eingesetzt werden. Auch gegen andere Beschwerden wie Hexenschuss, Migräne oder postherpetische und trigeminale Neuralgie werden capsaicinhaltige Produkte eingesetzt; weitere Möglichkeiten zur medizinischen Anwendung von Capsaicin werden regelmäßig bekannt. 2006 wurde beispielsweise festgestellt, dass eine hohe Dosis Capsaicin Prostatakrebszellen in Mäusen abtötet, Capsaicin soll durch die Stimulation von Herzmuskelzellen bei Mäusen auch den Herzschaden reduzieren, den sie bei einem Herzanfall erlitten, und könnte in der Zukunft in der Therapie von Myokardinfarkt eingesetzt werden.

Koreanische Wissenschaftler stellten zudem in einer Studie mit 100 Frauen fest, dass ein erhöhter Konsum an scharfen Paprika mit einer Verringerung des Körperfett-Anteils in Zusammenhang steht. Jedoch steht Capsaicin und damit scharfes Essen auch im Verdacht, Symptome wie, Blasenirritation, Inkontinenz, Gastritis, Durchfall und Magenschmerzen hervorzurufen.

 ➡  Cayenne ist unter den Kräutern das wirksamste Mittel, um den Blutfluss zu steigern und Blut zu bewegen. Cayenne erweitert die Gefäße und wirkt auf längere Zeit genommen der Verklumpung der Blutblättchen entgegen. Nichts wirkt schneller und effektiver auf die Blutzirkulation. Es ist das erfolgreichste Mittel für sekundenschnelle physiologische und metabolische Veränderung im Organismus. Diese Aussage muss man in seiner vollen Bedeutung verstehen:

Ohne ausreichenden Blutfluss leidet jede Zelle unter Mangel. Die Wirkstoffe von Heilkräutern erreichen die kranken, unterversorgten Zellen nicht. Man kann die besten Wirkstoffe nehmen, aber wenn der Blutfluss gestört ist wird es nicht helfen. Cayenne Tinktur ist sozusagen der ‚Express Service‘ für alle Arten von Kräuterextrakten.

P1020008Curcuma „Gewürz, das Radikale fängt“

Verdauungshilfe, magenstärkend. Curcumafarbstoffe haben antioxidative Eigenschaften und einen frischen, sehr aromatischen Geschmack. Für alle Suppen und würzigen Fleisch – und Reisgerichte.

 ➡  Curcuma ist die Grundlage aller Curry Mischungen. Curcuma kann auch die Basis für Ihre eigene CURRY-Mischung sein.